Injinji

Injinji Zehensocken

Die Marke Injinji (gesprochen in-tschin-schi) wurde 1999 von den sportbegeisterten Brüdern Randuz & Joaquin Romay in San Diego gegründet. Eines Tages kam Randuz mit der Idee, eine anatomische Socke – die Zehensocke - zu entwickeln und sein Bruder Joaquins war von der Idee auf Anhieb begeistert. Die beiden Brüder begannen mit detaillierten Fußanalysen, um die perfekte Zehensocke zu entwickeln. Nach vielen Analysen, Forschungen und Tests von Schnitt, Material und Funktionalität entstand der Prototyp einer Zehensocke. Bereits 2004 hatte sich die Zehensocken der Marke Injinji in den USA und Kanada soweit etabliert, dass sie bei über 120 ausgewählten Händlern zu finden waren. Ihre entwickelte, entworfene und patentierte Performance Zehensocke konnte zu diesem Zeitpunkt riesige Verkaufserfolge verbuchen. Denn diese erfreute sich so großer Beliebtheit, dass sie allein im Jahr 2004 in den beiden Ländern hunderttausend mal verkauft wurde. Mittlerweile ist nicht nur das Sortiment von der Injinji Zehensocke stark gewachsen, sondern weltweit konnten sie sich am Markt platzieren. Und so findet man Zehensocken von Injinji nun auch in Deutschland. In den USA zählen sie zu den größten Herstellern von Zehensocken und können mit über 30 Socken-Modellen aufwarten. Seit 2009 gibt es auch eine Kooperation von Injinji Inc. und der durch hochwertige Barfußschuhe bekannten Firma Vibram Five Fingers.

Prinzip und Vorteile der Zehensocke von Injinji

Das Prinzip der Injinji Zehensocke liegt im Vergleich zu einer herkömmlichen Socke darin, dass jeder einzelne Zeh individuell umhüllt wird. Die Zehen können sich dadurch unabhängig voneinander bewegen, ohne das es die häufig bei herkömmlichen Socken auftretende unangenehme Reibung zwischen den einzelnen Zehen gibt. Diese neue Bewegungsfreiheit für die Zehen bringt beim normalen alltäglichem Gehen und bei sportlichen Aktivitäten, so einige Vorteile mit sich. So werden zum Beispiel die einzelnen Muskeln in den Zehen und im Fuß allgemein besser und stärker angesprochen, welches das Bodengreifgefühl deutlich erhöht. Durch den differenzierten Einsatz der Fußmuskeln wird außerdem eine bessere Fußbalance möglich, was sich sehr positiv auf die Bewegung beim Gehen, Laufen und die Körperhaltung auswirkt. Zehensocken können auch vorbeugend gegen Verstauchungen und Gleichgewichtsstörungen Anwendung finden. Das Material der Injinji Zehensocke hält die Füße trocken, da es für den Abtransport der Feuchtigkeit sorgt. Die Socken besitzen eine dämpfende Wirkung, welche den Fuß schützt und zu einem stabilen Gang beiträgt. Durch die getrennten Zehenkammern wird die Durchblutung stimuliert und das Kälteempfinden verringert. Die Injinji Zehensocken besitzen keine unangenehm werdenden und scheuernden Nähte, da sie einem Stück gewebt sind. So wird auch verhindert, dass bei hoher Beanspruchung der Füße unangenehme Blasen entstehen, denn drückende oder scheuernde Auslöser für Blasenbildung wie Nähte sind weitestgehend minimiert. Injinji Zehensocken überzeugen durch Qualität, hoher Funktionalität, besten Tragekomfort und langer Haltbarkeit. Die Lebensdauer einer Socke liegt bei ca. 1000 Kilometern und sie ist ganz normal bei 40 Grad in der Maschine waschbar.

Vorteil Zehensocken

  • Schutz vor Blasenbildung
  • Trockene Füße
  • Warme Füße
  • Gesunde und stärkere Füße
  • Verbesserte Körperhaltung
  • Nahtlos verarbeitet
  • Jeder Zeh einzeln umhüllt
  • Lange Lebensdauer
  • Feuchtigkeit absorbierend
  • Mehr Bewegungsfreiheit
  • Durchblutung anregend
  • Kräftigung der Fußmuskulatur
  • Verbesserte Motorik und Sensorik
  • Mehr Stabilität beim Laufen

Nach oben